Willkommen am Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B)

Ehrgeizige Klimaschutzziele erfordern ein gemeinsames Denken der Bereiche Energie, Industrie und Mobilität. Wasserstoff (H2) bietet hierfür vielfältige Lösungen und eine technologische Brücke, die im Freistaat Bayern entwickelt und genutzt werden soll.

Am 5. September 2019 hat die Bayerische Staatsregierung das Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B) zur Entwicklung und Umsetzung der bayerischen Wasserstoffstrategie gegründet. Das Zentrum soll Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammenzubringen, um die „Wasserstoffwirtschaft“ und insbesondere Wasserstoff in der Mobilität in Bayern schnellstmöglich voranzubringen und den Einsatz von Wasserstoff in der breiten Praxisanwendung zu erreichen.

Bayerische Unternehmen sind ideal aufgestellt, um die entsprechenden Technologien und Apparate, z.B. Elektrolyseure und Brennstoffzellen, zur vollen Marktreife weiterzuentwickeln und für den lokalen und globalen Einsatz in hohen Stückzahlen zu produzieren. Insbesondere Anwendungen in der Mobilität sind für Bayern und Deutschland mit seinen führenden Fahrzeugherstellern und Zulieferunternehmen von zentraler Bedeutung.

Wasserstoffbündnis Bayern

Im Rahmen der Gründungsveranstaltung des H2.B am 5. September 2019 schloss die Bayerischen Staatsregierung zugleich das Wasserstoffbündnis Bayern mit zentralen Akteuren einer zukünftigen Wasserstoffwirtschaft. Die Partner des Bündnisses erklären, dass sie zur Stärkung und zum Ausbau der Technologiekompetenz Bayerns im Bereich innovativer Wasserstofftechnologien beitragen werden und die Aktivitäten des Zentrum Wasserstoff.Bayern unterstützen. Die Absichtserklärung zum Wasserstoffbündnis Bayern finden Sie hier.

Das Bündnis ist offen für weitere Partner. Bei Interesse nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.